Sie befinden sich hier: Home > Lifestyle > Gesundheit & Wellness
Lifestyle > Gesundheit & Wellness

Mehr Lebensqualität - trotz Asthma

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. - 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

 

Weltasthmatag 4. Mai 2010.

(djd/pt). Asthma bronchiale ist eine Volkskrankheit. In Deutschland leiden rund fünf Prozent der Erwachsenen und knapp zehn Prozent der Kinder unter der chronischen Atemwegserkrankung.

Foto: djd/panthermedia.net

Am 4. Mai, dem Weltasthmatag (www.ginasthma.com), wird auch darauf hingewiesen, dass sich Bronchialasthma mit Arzneimitteln gut kontrollieren lässt. Zur Standardtherapie gehören Medikamente, die die Bronchien erweitern, und Cortison.

Neue wissenschaftliche Studien belegen, dass auch die regelmäßige Einnahme von Magnesium Asthma positiv beeinflussen kann. "Wie eine aktuelle Veröffentlichung der University of California bestätigt, kann die Bronchialfunktion bei Männern und Frauen durch die tägliche Einnahme von Magnesiumcitrat deutlich verbessert werden", weiß die Apothekerin Dr. Kerstin Gaber aus München.

Aber auch bereits im Kindesalter hilft Magnesium, so Dr. Gaber: "In einer brasilianischen Untersuchung konnte die Anwendung bronchienerweiternder Medikamente bei Kindern dank der täglichen Einnahme von Magnesium deutlich reduziert werden." Einmal am Tag eingenommen, tragen Magnesiumpräparate wie etwa Magnesium-Diasporal 300, Trinkgranulat demnach zur Verbesserung der Lebensqualität bei Asthmatikern bei. Magnesium-Diasporal 300 ist das einzige Arzneimittel mit reinem Magnesiumcitrat, deshalb ist es körperfreundlich und schnell aktiv. Der Mineralstoff wird besonders gut vom Körper aufgenommen und mit der Einnahme steigt die Magnesiumkonzentration im Blut rasch an. Ausführliche Informationen unter www.diasporal.de.


Kommentar zum Artikel schreiben

Anmerkung hinzufügen

* Bitte ausfüllen

*
*
*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*