Sie befinden sich hier: Home > Finanzen > Aktuell
Finanzen > Aktuell

Daran erkennt man eine gute Finanzberatung

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.2 von 5. - 4 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Aktuell

 

Finanzberater gibt es viele. Auch im Internet, auch als Online-Portale. Aber woran erkennt man einen wirklich guten Finanzberater? Wobei "gut" oft mit "unabhängig" gleichgesetzt wird.

Foto: djd/Bauherrenschutzbund

Ein guter Finanzberater fragt Sie erstmal ein Loch in den Bauch. Denn um kompetent beraten zu können, muss er mehr Infos haben als zum Beispiel einfach "ich will 5.000 Euro anlegen - was ist der beste Zins?".

Sind die 5.000 Euro Ihr gesamtes Erspartes? Wenn nein, wieviel Prozent machen sie aus? Brauchen Sie das Geld zu einem bestimmten Zeitpunkt? Oder soll es jederzeit verfügbar sein? Wie sieht Ihre steuerliche Situation aus? (Ist das Thema Steuerersparnis, bzw. Verlagerung der Kapitalerträge in Zeiten geringerer steuerlicher Belastung für Sie relevant?) Steht unbedingter Kapitalerhalt im Vordergrund, oder kann ggf. auch ein Wertpapier / Fonds mit Risiko der Kursverluste, aber auch Kurs-Chancen in Frage kommen? Kommt nur die Bank vor Ort / die persönliche Beratung in Frage oder auch ein reiner Online- oder Telefonanbieter (Direktbank)?

Das nur als ein Beispiel für eine ganz einfache Frage. 

Oft wird "gut" auch mit unabhängig gleich gesetzt. Meistens stimmt das auch. Andererseits haben auch freie Finanzberater ihre Produktlieferanten und damit auch ihre Provisionen. Gänzlich unabhängig, ohne "Schielen auf die Provision" gibt es kaum jemanden. Ein guter Berater wird aber nicht einfach das Produkt mit der höchsten Provision verkaufen, sondern (s.o.) fragen, analysieren und dann das für Sie beste Angebot machen. Denn er will ja, dass Sie wiederkommen. Und ihn weiterempfehlen.

Tipp: Ein guter Test, um herauszufinden, ob der Berater etwas taugt: wenn er Ihnen dann ein Produkt vorgeschlagen hat, fragen Sie: "Warum?" Warum genau dieses Angebot? Wenn er es dann nur mit Allgemeinplätzen begründet, oder gar ins Schwimmen gerät - vergessen Sie es. Ein guter Berater kann Ihnen genau mit den Vorteilen speziell für Sie erläutern, warum er dieses Produkt gewählt hat.

Tipp für Online-Portale: schauen Sie ins Impressum (in der Regel in der Kopf- oder Fußzeile der Seite zu finden). Dort sehen Sie, ob es sich um ein unabhängiges Portal handelt, oder wer tatsächlich dahintersteckt. Oft ist es nämlich ein Finanz- oder Versicherungsmakler, der unter dem Deckmantel einer neutralen Domainadresse dann einen Vergleich anbietet. Sie denken, der Vergleich ist objektiv. In Wahrheit werden nur Angebote von Gesellschaften gezeigt, mit denen der Makler eine Vertriebsvereinbarung hat, und Provision erhält. Das müssen keine schlechten oder teuren Anbieter sein, nur eben sind es nicht alle.

Fazit: am besten lassen Sie sich einmal persönlich beraten, und informieren sich zum anderen im Internet über Vergleichsrechner zu den vorgeschlagenen Produkten. Dann wissen Sie, ob wirklich die beste Kondition empfohlen wurde.

Übrigens: wenn hier von "Berater" die Rede ist, meinen wir sowohl Mann als auch Frau!

 


Anmeldung zum Geld-Magazin.de-Newsletter

E-Mail:


HTML E-Mails?