Sie befinden sich hier: Home > Finanzen > Immobilien
Finanzen > Immobilien

Immobilienportale im Vergleich: wer ist das beste?

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. - 77 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Immobilien, Wohnen

 

Immobilienportale haben den Zeitungsteil für die Suche inzwischen abgelöst. Ganz klar die Web-Vorteile für den Suchenden: viele und bunte Fotos, mehr Platz für Text und Grundriss .... man hat gleich einen ersten Eindruck von der Immobilie. Drei grosse Anbieter gibt es in Deutschland - wer ist der beste?

Foto: Quelle Bausparkasse

Gleich zu Beginn das Ergebnis unseres Testes März 2009: "das" beste Portal gibt es nicht. Immoscout24 ist mit über 1,2 Millionen Angeboten pro Monat das größte, danach folgen Immowelt mit über 960.000 und Immonet mit über 950.000. Alle haben ihre Vor- und Nachteile.

Immobilienportale aus Anbietersicht

Untersucht wurden die Preise und die Verbreitung, wenn ein Privatmann sein Haus / seine Wohnung verkaufen möchte.

Immoscout24 ist der teuerste; hier kosten 4 Wochen Inseratszeit 24,95 Euro. Dafür kann man bis zu 10 Bilder (wenig), aber auch ein Video hochladen. Immoscout24 ist auch der bekannteste und größte Anbieter, d.h. für den Inserierenden: er erreicht die meisten potentiellen Käufer.

Bei Immonet kostet es ab 19,95 Euro für 4 Wochen, dafür gibt es Platz bis zu 25 Bilder (die meisten). Im Netzwerk von Immonet sind auch bild.de und msn, d.h. darüber wird u.a. die Reichweite erzielt.

Immowelt ist vom Anzeigenpreis der günstigste: 14,90 Euro kostet die Vermietungsanzeige, 19,90 Euro ein Inserat für einen Verkauf, Laufzeit 4 Wochen. Vom 1.9. bis 31.10 gibt es noch eine Sonderpreisaktion mit 5 Euro Rabatt. Immowelt ist auch die Immobilienplattform u.a. bei rtl.de, zeit.de, spiegel online und gmx. Daneben haben sie Kooperationen mit vielen Zeitungsverlagen, sodass die Anzeige dann auch in vielen örtlichen online-Immobilien-Portalen vertreten ist.

Immobiliensuche bei den Portalen

Hier entscheidet oft der subjektive Geschmack. Die Auswahl ist rein von der Anzahl zumindest bei Immowelt und Immonet ähnlich. Großer Vorteil von Immowelt hier: das Unternehmen entsprang einer Firma für Immobilienmakler-Software. Daraus resultieren auch heute noch viele Maklerangebote, und damit eine größere Bandbreite, als bei den anderen beiden Portalen.

Geld-Magazin.de machte den Test mit einer Suche für den Standort Nürnberg Ziegelstein, bzw. Postleitzahl 90411. Die Suche bei Immoscout24 und Immonet verläuft ähnlich: Eingabe / Anclicken, was (Haus, Wohnung, Preisvorstellung) man wo (Ort, Postleitzahl) sucht. Seltsam dabei bei Immoscout24, dass bei PLZ-Eingabe 22 Orte von Schleswig-Holstein bis Bayern aufgelistet wurden, die alle nichts mit Nürnberg zu tun hatten ....

Bei Immowelt verläuft die Suche mit Freitext: der Suchende kann frei eingeben, was er wo sucht - im ersten Moment irritierend, dann aber besser als das strenge "Clickraster" der anderen. Parallel kann aber auch "klassisch" gesucht werden.

Das Ergebnis: Immoscout24 fand 7 Häuser im gewünschten Bereich, Immonet 5 und Immowelt 23 Angebote.  Die Präsentation war bei allen ansprechend, gut auch die Umgebungskarte, die zwei Anbieter anzeigten. Bei Immoscout24 kann man dann jeweils mit Häkchen setzen die Angebote zu Sportstätten, Kindergarten, Schulen usw. anzeigen lassen, bei Immowelt sind sie gleich direkt in der Umgebungskarte eingetragen. Ein wichtiger Service, wenn man z.B. neu in eine Stadt zieht und sich noch nicht auskennt!

Alle drei Portale bieten einen Suchagenten an, der den Immobiliensuchenden benachrichtigt, wenn für seine Suchkriterien ein passendes Angebot eingestellt wird.

Immowelt das ansprechendste und günstigste Immobilienportal

Fazit: Immoscout24 als Marktführer ist für Suchende obligatorisch,
am ansprechendsten und mit den meisten Ergebnissen im Test war Immowelt.
Für inserierende Privatpersonen sieht es ähnlich aus - Immowelt der günstigste, Immoscout24 dann ggf. als Ergänzung. Immonet ist leider in beiden Bereichen nur der dritte Sieger.


Immowelt LogoIdeales Haus gesucht? Oder die perfekte Wohnung? Kauf oder Miete? Hier finden Sie Ihre Traumimmobilie:


Verschenken Sie kein bares Geld bei Ihrer Baufinanzierung

Zinsunterschiede von 0,25 % machen bei einem Darlehen von 100.000 Euro, und einer Laufzeit von 10 Jahren runde 3.000 Euro mehr Kosten aus.

Also: vergleichen Sie, sparen Sie. Die aktuell besten Konditionen sehen Sie hier.

Anmeldung zum Geld-Magazin.de-Newsletter

E-Mail:


HTML E-Mails?