Auto > Benzinkosten

KW 29: Preise für Benzin und Diesel nur leicht gesunken

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet.
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Benzinkosten

 

Niveauu für Kraftstoffpreise nach wie vor noch zu hoch

©ADAC

©ADAC

Sowohl für Reisende als auch für alle anderen Autofahrer stellen die zu hohen Kraftstoffpreise nach wie vor ein großes Ärgernis dar. Besonders in der Ferienzeit scheint es kaum Entspannung zu geben. Trotz eines geringen Preisrückgangs bei beiden Kraftstoffarten im Vergleich zur Vorwoche bleiben die Preise nach wie vor laut ADAC auf einem zu hohen Niveau. Ein Liter Super E10 kostete im Schnitt 1,596 Euro (rund 0,1 Cent weniger) und ein Liter Diesel bekam man für durchschnittlich 1,435 Euro (immerhin 0,5 Cent weniger). Besonders jetzt lohnt es sich Preise vor Reisebeginn zu recherchieren und unter Umständen nicht an der Autobahn zu tanken sondern einen kurzen Abstecher bei der nächsten Abfahrt in den nächsten Ort zu machen. Hierzu können Sie sich auf der Internetseite des ADAC hier informieren.

 

Fast überall Ferien – viel Reiseverkehr

Bis auf Bayern sind in der kommenden Woche in allen übrigens Bundesländern die Schulferien gerade begonnen und nähern sich dem Ende. Das sorgt für ein stark erhöhtes Verkehrsaufkommen auf den deutschen Autobahnen. Besonders betroffen sind die Strecken in Richtung Norden aber auch in den Süden.

 Geld-Magazin, 24.07.2013

ADAC - Europas größter Automobilclub
Optimale Hilfe bei Panne und Unfall
Hier können Sie ADAC-Mitglied werden!

 


gedruckt am  21.04.2021