Lifestyle > Trends

Das Stadtrad - Die gesunde und günstige Alternative

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. - 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Trends

 

Das Fahrrad zum mieten findet immer mehr Zuspruch

Callabike© BerlinStock - Fotolia.com

© BerlinStock - Fotolia.com

Das Wetter ist schön und die Bahnen sind auf dem weg zur Arbeit maßlos überfüllt? Abends mal schnell noch in die Kneipe um die Ecke radeln und sich mit Freunden treffen. Fahrrad fahren ist gesund und bedeutet trotz eines guten öffentlichen Verkehrsnetzes oft eine Zeitersparnis in den Großstädten.

Sowohl Auto fahren als auch das ständige Umsteigen innerhalb der Buslinien, S- und U- Bahnen kann manchmal nervig sein. Eine Alternative bilden die so genannten Stadträder. Für alle die spontan das Fahrrad benutzen wollen oder keins besitzen, bieten verschiedene Anbieter in mittlerweile jeder größeren Stadt deutschlandweit Leihräder an.

Einfaches Entleihen dank Handy und Internet

Das System zur Entleihe ist dabei denkbar einfach. Alles was man braucht ist eine Kredit- oder EC-Karte. Die Zugangsdaten werden dann per Handy zugeschickt. Des Weiteren kann das Fahrrad auch an der Stationen selber am Terminal selbst ausgeliehen werden. Eine andere Möglichkeit ist das Herunterladen einer App fürs iPhone, was die Nutzung von Geldkarten zusätzlich überflüssig macht.

Die Fahrräder sind zu sehr günstigen Preisen zu leihen. Entweder im Monatsabonnement mit einer Pauschale oder einer Taktung, welche je nach Stadt und Anbieter unterschiedlich ist. Mittlerweile  befinden sich die Leihstationen an touristischen Attraktionen, an vielen Bahnstationen und in größeren Wohngebieten.

In Hamburg sind 30 Minuten kostenlose Nutzung inklusive

Ist man mit dem Fahrrad unterwegs kann es jederzeit abgestellt werden und mittels eines Codes abgeschlossen werden. Eine andere Möglichkeit ist die Rückgabe und erneute Entleihe, da in einigen Städten, wie z.B Hamburg, die erste halbe Stunde umsonst ist. Ansonsten ist die Rückgabe genauso einfach wie das Ausleihen an sich. Das Fahrrad kann an jeder beliebigen Station zurückgegeben werden.

Sind alle Plätze an der Station belegt, kann das Fahrrad einfach abgeschlossen hingestellt werden. Man muss also nicht weiterfahren und nach einem freien Platz an einer anderen Station suchen.

Stadträder sind vor allem für Touristen eine wunderbare Möglichkeit, Städte abseits von den gängigen beliebten Orten zu erkunden und die Stadt auf eigene Faust kennenzulernen. Es bietet für jeden, auch Einwohner, das Quäntchen Spontanität im Großstadtdschungel.

Eine Liste mit Städten die über Call a Bike (Deutsche Bahn) diesen Service anbieten finden Sie auf der Anbieterseite der deutschen Bahn unter www.callabike-interaktiv.de

Geld-Magazin, 15.11.2012

 Jetzt den Stromanbieter wechseln und kräftig sparen!
Sparen auch Sie durch den Wechsel des Stromanbieters. Bis zu 500,00 Euro sind möglich. Einfach Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch eingeben, Ihren Stromversorger auswählen und sparen.
Zum kostenlosen Stromvergleich

 

 

 


gedruckt am  18.10.2019