Reisen > Eigene Anreise

Brückentage 2018: 86 freie Tage mit nur 40 Tagen Urlaub sichern

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet.
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Eigene Anreise

 

Im Schnitt haben die Deutschen 28 Urlaubstage pro Jahr. Wer 2018 die Brückentage nutzt und seine Erholungszeit clever legt, kann daraus 68 freie Tage machen - ein Plus von mehr als 140 Prozent. Mit 30 Urlaubstagen können Arbeitnehmer 70 Tage ausspannen, eine Steigerung um 133 Prozent. Bei manchen Kombinationen bleiben am Ende sogar noch ein bis zwei Urlaubstage übrig. Und wie so oft im Leben gilt auch in vielen Firmen: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

1. Brücke: Ostern

Wer das Ostereiersuchen noch ein bisschen in die Länge ziehen möchte, kann sich schon einmal den 24. März bis 8. April im Kalender markieren. Aus acht Urlaubstagen werden hier 16 freie Tage am Stück, eine günstige Zeitspanne für die erste längere Reise des Jahres. Wem dafür noch das nötige Budget fehlt, der kann sich mit etwas Glück online auf Book of Dead Tricks die Urlaubskasse auffüllen.

2. Brücke: Christi Himmelfahrt und Tag der Arbeit

Vor allem im Mai können die Deutschen sich glücklich schätzen, denn schon seit den 1930er Jahren feiern wir Christi Himmelfahrt mit einem gesetzlichen Feiertag, immer 39 Tage nach Ostersonntag. 2018 fällt Christi Himmelfahrt auf den 10. Mai. Hinzukommt der 1. Mai, der Tag der Arbeit, der seinen Ursprung in der nordamerikanischen Arbeiterbewegung hat. Beide Anlässe können optimal für einen weiteren wohlverdienten Urlaub genutzt werden, indem vom 30. April bis 11. Mai Urlaub eingereicht wird. Dabei wenden Angestellte nur acht Tage auf, um insgesamt 16 freie Tage zu bekommen.

3. Brücke: Pfingsten und Christi Himmelfahrt

Und der Mai hat noch mehr zu bieten, denn am 21. Mai feiern wir Pfingsten. Wer in diesem Monat sechs Urlaubstage über Christi Himmelfahrt und Pfingsten aufwendet, kommt dann insgesamt auf zwölf freie Tage hintereinander.

4. Brücke: Tag der Deutschen Einheit

Am 3. Oktober würdigen wir den Tag der Deutschen Einheit mit einem gesetzlichen Feiertag. Mit vier Urlaubstagen können Beschäftigte hier vom 29. September bis 7. Oktober insgesamt neun freie Tage am Stück rausschlagen.

5. Brücke: Weihnachten, Silvester und Neujahr 2018/19

Das Beste kommt bekanntermaßen immer zum Schluss. Und da Weihnachten und Silvester 2018 auf einen Montag fallen, können Ende des Jahres mit nur drei Urlaubstagen elf freie Tage gewonnen werden. 2018 endet also mit einem echten Highlight!

Wenn man die Urlaubstage also clever legt, kommt man auf eine beachtliche Anzahl. Damit dies auch reibungslos funktioniert, sollte man sich rechtzeitig mit den Arbeitskollegen abstimmen und im Zweifel eine faire Aufteilung der Brückentage besprechen. Dann steht einem entspannten Jahr 2018 nichts mehr im Wege.

Bildrechte: © alphaspirit- Fotolia.com


gedruckt am  14.08.2020