Finanzen > Sparen & Anlegen

Täglich bares Geld sparen – Mit einem digitalen Haushaltsbuch kein Problem

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet.
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

 

Es ist mal wieder soweit. Draußen wird es kälter, die Tage werden kürzer, die Weihnachtszeit steht bevor. Wie jedes Jahr will man natürlich seinen Liebsten tolle Geschenke machen. Ein Blick auf das eigene Konto soll verraten, wie viel Geld denn zum Schenken überhaupt vorhanden ist. Viele Deutsche trifft hierbei der Schock, wenn sie realisieren, dass viel weniger Geld auf dem Konto ist, als man erwartet hat. Doch wie kann das sein? Ein Blick auf den Zahlungsverkehr der letzten paar Wochen wirft mehr Fragen auf, als dass er Klarheit bringt. Wo habe ich denn so viel Geld ausgegeben? Warum habe ich vor drei Wochen nochmal 200 Euro an die Firma XY bezahlt? Und dass ich letzte Woche in der Stadt 50 Euro abgehoben habe, daran kann ich mich irgendwie auch nicht mehr erinnern. Hat man auf solche Fragen nicht sofort die passenden Antworten parat ist es gut möglich, dass man längst den Überblick über die eigenen täglichen Einnahmen und Ausgaben verloren hat. In Anbetracht der vielen Dinge, die man Tag für Tag zu managen hat, ist das nicht verwunderlich. Und dennoch geht regelmäßig Geld verloren. Geld, dass man genauso gut auch sparen könnte. Doch was kann man tun? Ein simples, und doch revolutionäres digitales Haushaltsbuch kann helfen.

 

Technik und Geld sparen? –

Heutzutage etwas ganz Normales

 

Was hat ein Haushaltsbuch mit Technik zu tun fragen sich nun sicher einige von uns. Erinnert man sich an vergangene Tage, dann sieht man vermutlich seine Großeltern abends am Tisch sitzen, alle Einkaufszettel zusammentragen, die Beträge des Tages in ein handfestes Buch eintragen und schlussendlich alles in Ruhe durchrechnen. In einer hektischen Welt, wie die unsere, würde sich wohl kaum noch jemand diese Zeit nehmen, geschweige denn soviel Aufwand betreiben. Zu Zeiten in denen nahezu alles digital gemeistert werden kann, ist dies jedoch auch nicht mehr nötig. Ein Download und eine kostenfreie, unverbindliche Registrierung genügen und schon ist man im Besitz seines eigenen, persönlichen Haushaltsbuchs. Von nun an ist Geld sparen kein Problem mehr. Einfach bei jeder sich bietenden Situation, beispielsweise an der Supermarktkasse oder im Restaurant, das Smartphone aus der Hosentasche zücken und den anfallenden Betrag eintragen. Ab hier übernimmt die App die weitere Arbeit. In Realtime werden sämtliche, im Laufe des Tages anfallenden Einnahmen und Ausgaben berechnet, sodass man zu jeder Zeit sehen kann, ob man sich im Minus oder im Plus befindet. Auf diese Weise wird das Risiko, mal wieder zu viel Geld auszugeben, beträchtlich reduziert. Sparen war nie einfacher, ein paar Klicks genügen.

 

Geld sparen –

Weihnachten kann kommen

 

Hat man sich erst einmal an sein digitales Haushaltsbuch gewöhnt und es zum täglichen Begleiter gemacht, kann der natürliche Sparprozess beginnen. Auch wenn es täglich nur ein paar Euros sein sollten, so sammelt sich doch mit der Zeit eine nicht zu verachtende Summe an. Und Geld ist schließlich Geld. Geld, dass man wiederum in andere schöne Dinge investieren könnte. Zum Beispiel in schöne Weihnachtsgeschenke für die Liebsten. Das zaubert nicht nur unseren Mitmenschen ein Strahlen ins Gesicht, sondern steigert nebenbei auch unsere eigene Vorfreude immens. Bleibt nur noch eine Frage offen: Wann fangen Sie an, aktiv Tag für Tag Geld zu sparen? Ein Smartphone und Internet haben Sie sicherlich schon. Fehlt also nur noch ein kleiner Schritt.

© RAWKU5 - Fotolia.com


gedruckt am  23.10.2020