Finanzen > Girokonten

Mit kostenlosen Kreditkarten entspannt in den Urlaub

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. - 3 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Girokonten

 

Wie Sie zu hohe Gebühren vermeiden können

Kreditkarten© Alan Stockdale - Fotolia.com

© Alan Stockdale - Fotolia.com

Für viele Deutsche ist der Urlaub bereits wieder vorbei. Sie müssen nun einige Monate warten, bis sie wieder die freie Zeit genießen können. Andere Menschen dagegen reisen erst jetzt auf entlegene Inseln und in ferne Länder. Eine Kreditkarte sollte während des Aufenthaltes definitiv nicht fehlen. Kreditkarten werden nahezu überall auf der Welt als Zahlungsmittel akzeptiert. Sie können nicht nur die Mahlzeit im Restaurant bezahlen, sondern auch der letzte Ausweg sein, wenn das Geld plötzlich ausgeht.

Vorteile von Kreditkarten

Kreditkarten haben viele Vorteile: Das Plastikgeld kann mehrere Tausend Euro wert sein, je nachdem, wie viel Geld sich auf dem Bankkonto befindet, und man muss natürlich nicht mehrere Scheine im Portemonnaie mit sich führen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die eigene Währung nicht in die jeweilige Landeswährung gewechselt werden muss. Für Touristen birgt das nämlich mehrere Gefahren: Der Wechselkurs ist schlecht und man verliert viel Geld oder die Urlauber könnten gar Falschgeld in die Hände bekommen. Natürlich ist der Einsatz einer Kreditkarte nicht ganz problemlos. Gerade im Ausland gilt:

  • vor dem Abheben prüfen, dass kein PIN-Kopier-Gerät am Bankautomaten angebracht wurde
  • Geld nur an öffentlichen Bankautomaten abheben
  • bei der Eingabe des PINs die Nummern mit der Hand verdecken

Beim Auslandseinsatz von Kreditkarten fallen je nach Anbieter unterschiedliche Gebühren an. Vor der Abreise sollten Kreditkarten-Nutzer diese Gebühren in ihrem Vertrag nachlesen, um später keine Bösen Überraschungen zu haben. Sind die Gebühren sehr hoch, sollte das Plastikgeld ausschließlich im Notfall genutzt werden, nicht aber für die Zahlung in Restaurants oder beim Shoppen.

Ein Vergleich lohnt sich

Kostenlose Kreditkarten werden von zahlreichen Unternehmen angeboten. Doch auch hier gibt es teilweise versteckte Gebühren, die eine scheinbar kostenlose Kreditkarte schnell teuer machen können. In diesem Fall sollten die Angebote auf www.kreditkartekostenlos.com verglichen werden. Wer das Plastikgeld im Ausland verwenden möchte, sollte darauf achten, dass dies gebührenfrei möglich ist. Andere Kreditkartenunternehmen bieten in Kombination mit ihrer Karte eine kostenlose Reiseversicherung an, was für viele Menschen interessant sein könnte.

Tipp: Vorsicht bei vermeintlich kostenlosen Kreditkarten, bei denen nur im ersten Jahr keine Gebühren anfallen. Wer dieses Plastikgeld nutzen nach dem ersten Jahr nicht mehr nutzen möchte, muss häufig sehr früh kündigen. Ein Blick auf die Vertragsbedingung kann späteren Ärger vermeiden.

Geld-Magazin.de, 18.09.2012

Ratenkredit für günstige Zinsen!

 


gedruckt am  21.04.2021