Energie > Vergleichsrechner

Gas: Weitere Preissenkungen in Sicht

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. - 2 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

 

Seit Monaten sinken die Gaspreise. Dabei gibt es grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern. Am stärksten sind die Gaspreise seit November 2008 gefallen in: Bremen -28,01 %, Hamburg -27,73 %, Nordrhein-Westfalen - 23,92 %, Niedersachsen -23,88 % und Saarland -22,97 %.

Foto: CO2online

Weniger stark konnten nach Berechnungen von CHECK24 diese Bundesländer profitieren: Thüringen -12,37 %, Mecklenburg-Vorpommern -17,59 %, Sachsen -18,36 % und Sachsen-Anhalt -20,01 Prozent. Ebenso gering schnitten Hessen mit -14,04 % und Schleswig-Holstein mit -16,33 % ab.

Weitere Gaspreissenkungen im November und Dezember avisiert

Insgesamt 44 Anbieter haben angekündigt, am 1.11. bzw. 1.12. ihre Preise zu senken. Dabei sinkt der Preis durchschnittlich (Verbrauch 20.000 kWh pro Jahr angesetzt) um 91,34 Euro, das sind 6,5 %. Der Durchschnittspreis beträgt 1.282,40 Euro, nach Senkung.

Die höchste Preisrücknahme, mit über 17 %, haben die Stadtwerke Wilster in Schleswig-Holstein angekündigt: Allerdings bedeuten die minus 259,42 Euro, da sie vorher einen sehr hohen Preis hatten, nun nur die Rückkehr zum Marktdurchschnitt.

Die komplette Übersicht aller Gaspreisanbieter, die senken, sehen Sie hier (40 KB).

Fünf Anbieter erhöhen gegen den Trend

Keine Freude ohne Aber: Diese Anbieter erhöhen gegen den Trend die Gaspreise, zum Teil beträchtlich.

Stadtwerke Eisenberg zum 01.11., von 1.546,32 Euro auf 2.027,01 Euro, das macht 480,69 Euro bzw. 31,09%

Stadt- und Überlandwerke GmbH Luckau-Lübbenau zum 01.11., von 1.280,25 Euro auf 1.444,47 Euro, das macht plus 12,83%

Gaswerk Illingen Zweckverband ebenfalls zum 01.11. von 1.169,34 Euro auf 1.293,10 Euro, also 10,58%

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH OstalbGas zum 01.11. von 1.364,69 Euro auf 1.459,89 Euro bzw. 6,98%

Energie- und Wasserversorgungs GmbH Alzey zum 01.12. um geringe 0,66 % von 1.314,14 Euro auf 1.322,80 Euro.

Tipp: Wenn Sie einen günstigen Gaspreisanbieter haben, suchen Sie einen Tarif mit möglichst langer Preisgarantie.  Und wenn Sie bei einem teuren Anbieter sind, wechseln Sie zu einem günstigeren - und sichern sich dort bitte ebenfalls einen Tarif mit möglichst langer Preisgarantie.

Denn nach den vielen Senkungen 2009 ist zu erwarten, dass die Preise nicht weiter sinken. Sie sollten sich also das günstige Preisniveau langfristig sichern.

Alle Gasanbieter und Gastarife, nach Ihren individuellen Vorgaben, vergleichen Sie hier. 

Geld-Magazin.de, 23.10.2009


gedruckt am  14.08.2020