Energie > Spartipps

So reduzieren Sie Ihren Benzinverbrauch

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.5 von 5. - 8 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Spartipps, Startseite

 

20 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen und an der Tankstelle sparen

So reduzieren Sie Ihren Benzinverbrauch © lunizbln - Fotolia.com

© lunizbln - Fotolia.com

Wie Sie jede Woche in unserer Rubrik „Benzinkosten“ verfolgen können, steigen die Benzinpreise nun schon seit Wochen unaufhörlich in die Höhe. Experten befürchten, dass mit den diesjährigen Osterferien die teuerste Reisewelle aller Zeiten bei uns in Deutschland anbricht. Grund genug, sich für den „Worst Case“ zu wappnen und sich dem Thema „Benzin sparen“ zuzuwenden. Wir aus der Geld-Magazin-Redaktion haben für Sie fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent reduzieren können:

1. Früh schalten

Achten Sie darauf, nicht in einem hohen Drehzahlbereich über 2500 Umdrehungen zu fahren. Sprich, schalten Sie rechtzeitig in den nächsten Gang hoch. Wenn Sie darauf konsequent und bewusst achten, können Sie Ihren Benzinverbrauch deutlich reduzieren.

2. Reifendruck prüfen

Überprüfen Sie unbedingt bei Ihrem nächsten Tankstellenstopp den Druck Ihrer Reifen. Nur, wenn Ihre Reifen ausreichend mit Luft gefüllt sind, arbeiten Sie optimal, bei zu wenig Luft werden Rollwiderstand und Kraftstoffverbrauch erhöht.

3. Nicht beim Motoröl sparen

Die Investition in ein etwas teureres Leichtlauf-Motoröl zahlt sich meistens schnell aus – denn die Reibung im Motor kann so reduziert werden. So läuft der Motor dauerhaft leichter und braucht weniger Energie.

4. Geschlossen fahren

Wer bei geöffnetem Dach, Schiebedach oder mit weit geöffneten Fenstern längere Strecken über die Autobahn fährt, verbraucht mehr Benzin. Also: Schotten dicht und lieber zum Rauchen mal öfter an der Parkbucht anhalten anstatt die Fenster unnötig lange offen zu halten. Und schon haben Sie Sprit gespart.

5. Bewusst am Lenkrad agieren

Je bewusster Sie sich beim Autofahren verhalten, desto mehr können sie an Benzin einsparen. Das geht schon beim Starten des Motors los: Verzichten Sie darauf, beim Anlassen Gas zu geben. Fahren Sie vorausschauend und drängelnd Sie nicht– wer ständig abwechselnd Gas gibt und bremst, treibt seinen Verbrauch in die Höhe. Wenn es mal bergab geht, Gang raus und herunter rollen, auch das spart Sprit.


Sie haben auch noch einen guten Tipp zum Kraftstoff sparen? Dann hinterlassen Sie unter diesem Artikel Ihren Kommentar, vielen Dank!

 Tipp: Wer jderzeit über die aktuellen Entwicklungen bei den Benzinpreisen auf demn Laufenden sein möchte, infomiert sich dazu am besten direkt beim ADAC.

Sie sind noch kein ADAC Mitglied?

JA, ich möchte ADAC-Mitglied werden!

Sie sind auf der Suche nach weiteren Sparmöglichkeiten rund um Ihr Auto? Wie wäre es mit einem KFZ-Versicherungscheck? Besonders günstig sind oft Internet-Direktversicherer:

AllSecur - 400 Euro sparen!

 
Geld-Magazin.de, 04.04.2012 (Elena Frateantonio)


gedruckt am  27.11.2020