Sie befinden sich hier: Home > Finanzen > Kredite
Finanzen > Kredite

Was tun, wenn das Geld knapp ist?

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet.
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Rubrik: Kredite

 

In vielen Fällen entsteht ein kurzfristiger Geldbedarf unverhofft. Daher ist es wichtig, sich für jedwede Eventualitäten eine finanzielle Rücklage zu schaffen, auf welche im Notfall zugegriffen werden kann. Es empfiehlt sich hier 2 bis 3 Monatsgehälter auf die Seite zu legen. Auch mit wenig finanziellem Spielraum lässt sich mittel- bis langfristig ein solides Polster schaffen, wenn regelmäßig Beträge zurückgelegt werden. Doch, was, wenn ein finanzieller Engpass eintritt und keine Rücklagen vorhanden sind?

Kurzfristiger Bedarf erfordert schnelles Handeln

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Optionen, um einen kurzfristigen Geldbedarf zu decken. Zuallererst sollte immer geprüft werden, ob eine Ratenzahlung oder ein Zahlungsaufschub möglich ist. Wenn dies der Fall ist, gilt es aber nicht sich auf dieser Erleichterung auszuruhen, sondern vielmehr genauso schnell zu handeln als wäre der Aufschub nicht möglich. Also woher nehmen, wenn nicht stehlen?

 

Möglichkeit 1: Altes verkaufen

Die meisten Menschen nennen mehr ihr Eigen als sie eigentlich wissen. Über die Jahre sammelt sich vieles, was vielleicht einen Wert hat, aber nicht wirklich genutzt wird. Ob Kleidung, Technik oder Sonstiges: Im Internet gibt es zahllose Portale, auf denen man alte Dinge an den Mann bringen kann. In jedem Fall sollte man diese Option erwägen, um etwas Geld zu generieren, auch, wenn es nicht ausreicht, um den kompletten Bedarf zu decken. Im Zweifel hat man wenigstens mal ausgemistet, was auch nie verkehr ist.

 

Möglichkeit 2: Freunde und Verwandte fragen

Das Naheliegendste wäre zunächst einmal Freund und Verwandte, um finanzielle Unterstützung zu bitten. Oftmals ist dies mit Scham Verbunde, in vielen Fällen wollen Freunde und Verwandte jedoch helfen, wenn sie denn gebeten werden. Je nachdem, um welchen Betrag es im Einzelfall geht, ist es jedoch immer noch besser, seine Scham zu überwinden und sich anzuvertrauen, anstatt diese Option grundsätzlich auszuschließen.

 

Möglichkeit 3: Pfandhaus

Pfandhäuser stellen eine gute Möglichkeit dar, kurzfristig Geld zu mobilisieren, sofern man denn Wertgegenstände besitzt. Wertgegenstände wie Schmuck, hochpreisige Elektronik oder auch Autos können in entsprechenden Pfandhäusern gegen einen bestimmten Betrag beliehen werden. Selbstverständlich ist der Betrag geringer, den man für das jeweilige Pfand erhält, als bei einem Verkauf herauskommen würde, dabei behält man jedoch die Möglichkeit, den Pfand wieder auszulösen. Wer am Ende der Frist nicht in der Lage ist, den Pfandkredit zurückzuzahlen, verliert den Anspruch auf seinen beliehenen Pfand.

 

Möglichkeit 4: Dispo-Kredit beanspruchen

Die Nutzung des Dispokredits hat zwar den Vorteil, dass er praktisch sofort genutzt werden kann, dennoch fallen hier überdurchschnittlich hohe Zinsen an. Somit kann die Nutzung des Dispos zwar eine Option sein, es lohnt sich aber vorher nach Angeboten für Überbrückungskredite zu schauen. In vielen Fällen sind diese die günstigere Option.

 

Möglichkeit 5: Überbrückungskredit aufnehmen

In manchen Fällen bietet sich ein Überbrückungskredit an, um auf einen kurzfristigen finanziellen Engpass zu reagieren. Oftmals sind Kredite über kleinere Summen dabei schon für günstigere Zinsen zu haben, als bei einem Dispo-Kredit anfallen. Wer sich für einen Überbrückungskredit entscheidet, sollte die Konditionen verschiedener Anbieter jedoch genau überprüfen, um auch tatsächlich den Kredit zu erhalten, der die wenigsten Kosten verursacht. Dabei gilt es nicht nur nach klassischen Kreditangeboten zu schauen, neue innovative Kredite sind ebenfalls eine Möglichkeit kurzfristig finanzielle mittel verfügbar zu machen. Die Kredu Kreditkarte beispielsweise ermöglicht es, einen Betrag bis zu 3000 Euro schnell und unkompliziert zu leihen. Dieser kann innerhalb von 28 Tagen zurückgezahlt werden. Wer also wirklich dringenden finanziellen Bedarf hat, der sollte sich das Angebot unter https://www.kredu.de/kreditkarte/ einmal ansehen.

 

Vor- und Nachteile abwägen

Alle diese Varianten stellen Möglichkeiten dar, ohne, dass eine zwangsläufig besser oder schlechter als die andere ist. Vielmehr kommt es auf die individuellen Umstände an, den benötigten Betrag und die Dringlichkeit des Bedarfs. Wer sich für einen Kredit entscheidet, sollte sich die Zeit nehmen und sich für ein gutes Angebot entscheiden. In jedem Fall, ob man sich das Geld bei Freunden bzw. einer Bank leiht oder aber Wertgegenstände im Pfandhaus beleiht, gilt es sicherzustellen, das der Kredit bzw. das Pfandgeld auch innerhalb der Frist zurückgezahlt werden kann.

 

Rücklagen bilden

Um zukünftig auf ähnliche Situationen vorbereitet zu sein, ist es sinnvoll, Rücklagen zu bilden. Dabei kommt es weniger darauf an, wie viel regelmäßig zurückgelegt werden kann, sondern, dass überhaupt regelmäßige Beträge gespart werden. Ob dies nun unter dem Kopfkissen oder auf einem separaten Konto stattfindet, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Die Regelmäßigkeit wird mit der Zeit eine Routine und mit einem gewissen Betrag an Rücklagen lebt es sich wesentlich entspannter, als jederzeit mit einem erneuten kurzfristigen Bedarf zu rechnen. Sei es, wenn die Waschmaschine oder das Auto plötzlich defekt sind oder, wenn die Nebenkostenrückzahlungen unerwartet hoch ausfallen.